1-ipo-gmbh-greifswald-Ortsumgehungen,-Landes-,-Kreis-,-und-Gemeindestraßen-bis-zu-Busbahnöfen,-Parkplätzen,-Kreuzungen-und-Kreisverkehrsplätzen-sowie-Radwegen

Straßenplanung

Die angebotenen Leistungen reichen von der Planung 4-streifiger Bundesstraßen, Ortsumgehungen, Landes-, Kreis-, und Gemeindestraßen bis zu Busbahnöfen, Parkplätzen, Kreuzungen und Kreisverkehrsplätzen sowie Radwegen. Wir betreuen unsere Projekte von der Grundlagenermittlung über die Genehmigungsplanung (Planfeststel- lung) und der Erarbeitung von Förderanträgen bis hin zur Bauausführung, Bauüberwachung und Projektkoordination tangierender Fachplanungen.

Das Leistungsprofl der Ingenieurplanung-Ost für Straßenverkehrsanlagen reicht von der Planung von Autobahnen, Ortsumgehungen, Stadtstraßen bis zu Verkehrsknotenpunkten. Ebenfalls werden Busbahnhöfe, Busbetriebshöfe und Radverkehrsanlagen fachlich begleitet. Für die Knotenpunkte können unterschiedlichste Verkehrslösungen erarbeitet werden.

Hierzu gehören höhenfreie Knotenpunktlösungen, Kreisverkehrsanlagen, lichtsignalgeregelte Verkehrsanlagen und herkömmliche Knotenpunktgestaltungen. Bei sämtlichen Straßenbau- projekten werden die Maßnahmen zur Umverlegung von Ver- und Entsorgungsleitungen, komplexe Straßengründungen und Entwässerungsanlagen berücksichtigt. Ebenfalls können die Straßenbeleuchtung und die Anlagen des ruhenden Verkehrs – Parkplätze – berücksichtigt werden.

Die Straßenverkehrsanlagen können von der Vorplanung bis zur Bauüberwachung einschließlich einer umfangreichen Projektkoordinierung als Leistung erbracht werden. Kostenberechnung und Kostenteilungsberechnungen nach den gesetzlichen Vorschriften unter Beteiligung verschiedener Baulastträger werden fachlich begleitet einschließlich sämtlicher Förderanträge und Schlussverwendungsnachweise. Besondere Kenntnisse liegen in der Anordnung von Schwerlaststraßen im Industrie- und Anlagenbau oder bei Hafenanlagen zusätzlich vor.

Leistungen

Referenzen für unsere Straßenplanung

Auftraggeber: Straßenbauverwaltung des Landes Niedersachsen, Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Osnabrück

  • Erstellung der Ausführungsplanung (als Subunternehmer)

Länge: 73 km
Auftraggeber: Autobahnplus A1 über Planungsgruppe InfraPlan
Leistung im Rahmen der Angebotsphase (PPP):

  • Erstellung der Ausführungsplanung und Ausschreibungsunterlagen Autobahnrastanlagen
  • Komplettbetrachtung der Verkehrsführung während der Bauzeit in sämtlichen Bauphasen einschließlich der Erstellung von Regelplänen

Auftraggeber: Freie und Hansestadt Hamburg, Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer

  • Innerstädtische Umbaumaßnahme im Zentrum von Barmbek-Nord (1,7 Mio. Einwohner) an Hauptverkehrsstraßen und an Straßenverkehrsknotenpunkten mit intensiver Bebauung und Geschäftsinfrastruktur (Einzelhandel, Gaststätten, Kleingewerbe) unter laufendem Betrieb
  • Verkehrsanlage Lph. 3 bis 6, 8, 9, örtliche Bauüberwachung
  • Freianlagen Lph. 5, 6, 8
  • Leitungskoordinierung
  • LSA-Planung, Analyse Lieferverkehr

Auftraggeber: Freie und Hansestadt Hamburg, Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer

  • Ausbau einer elementaren Route des Hamburger Fahrradtourennetzes (1,7 Mio. Einwohner)
  • Verkehrstechnische Verbesserung von Abschnitten entlang der Hauptverkehrsstraßen, insbesondere Verkehrsknotenpunkte
  • Verkehrsanlagen Lph. 1 – 6, 8 + 9, Örtliche Bauüberwachung
  • Leitungskoordinierung, überdurchschnittlicher Abstimmungs- und Koordinierungsaufwand
  • Verkehrstechnische Bearbeitung für LSA

Auftraggeber: Straßenbauamt Stralsund

  • Verkehrsanlage Lph. 1 – 6
  • Wassertechnische Untersuchung
  • Schall-/ schadstofftechnische Untersuchung
  • Landschaftspflegerische Begleit- u. Ausführungsplanung
  • Entwurfsvermessung/ Absteckung
  • UVS/ Linienbestimmungsverfahren
  • Verkehrsführung während der Bauzeit

Auftraggeber: Straßenbauamt Güstrow

  • Verkehrsanlage Lph. 3 – 6
  • Aktualisierung der Verkehrsuntersuchung
  • Wassertechnische Untersuchung
  • Schall- und schadstofftechnische Untersuchung
  • Entwurfsvermessung
  • Ingenieurbauwerke – Absetzbecken – teilweise Objektplanung

Auftraggeber: Straßenbauamt Stralsund

  • Verkehrsanlage, Lph. 1 – 6 der HOAI
  • Wassertechnische Untersuchung
  • Schall- und schadstofftechnische Untersuchung
  • Entwurfsvermessung, Bauvermessung
  • Linienbestimmungsverfahren
  • Verkehrsuntersuchung
  • Medienkoordination

Auftraggeber: Universitäts- und Hansestadt Greifswald

  • Maßnahme gem. Eisenbahnkreuzungsgesetz (GVFG-Förderung)
  • Durch eine neue parallel zur Eisenbahn verlaufende Stadtstraße konnten 5 höhengleiche Bahnübergänge durch ein Tunnelbauwerk ersetzt werden.
  • Machbarkeitsstudie
  • Verkehrsanlage Lph. 1 – 9
  • örtliche Bauüberwachung
  • Entwurfsvermessung
  • Landschaftspflegerische Begleitplanung (LBP)
  • Landschaftspflegerische Ausführungsplanung (LAP)
  • verkehrstechnische Untersuchung
  • wassertechnische Untersuchung
  • Ingenieurbauwerke (Leitungsbau)
  • Straßenbeleuchtung

Straßenplanung und Oberflächenentwässerung für folgende Leistungsphasen:

  • Variantenvergleich
  • Entwurfsplanung
  • Planfeststellung
  • Ausführungsplanung
  • Verkehrsführung während der Bauzeit
  • Neubau einer  Verkehrsanbindung für eine große Urlaubsinsel an der Ostsee (längste Brücke Deutschlands)

Auftraggeber: Universitäts- und Hansestadt Greifswald

Ziel der Maßnahme ist die Schaffung einer attraktiven städtebaulichen Gestaltung, die Historie und Moderne verbindet.

Gesamtmaßnahme:

  • Neubau des zentralen Omnibusbahnhofes
  • Bereitstellungsfläche des ZOB
  • Rückbau des alten ZOB mit Wiederherstellung von Grünflächen zwischen Bahnhof und Wallanlagen in Anlehnung an die historische Aufteilung (grenzt an denkmalgeschützten Bereich der Wallanlage – Bodendenkmal Altstadt)
  • Bahnhofsvorplatz
  • Anordnung von Park- und Rideanlage
  • Hochbauplanung: Überdachung des ZOB mit einem Bogendach, Herstellung eines Sozialgebäudes (Büroraum für den Fahrdienstleiter, Aufenthaltsraum für die Busfahrer, Sanitärbereich, Warteraum für die Fahrgäste)

Leistungen:

  • Verkehrsanlagen Lph. 1 – 9 HOAI
  • Örtl. Bauüberwachung
  • Freiraumplanung/ Bepflanzung/ Ausstattung
  • Hochbauplanung Lph. 3 – 9 HOAI (Gebäudeplanung, Tragwerksplanung, Techn. Ausstattung)
  • Verkehrsbetrachtungen
  • Verkehrsführung während der Bauzeit
  • Entwurfsvermessung, Bauvermessung
  • Schalltechnische Untersuchung

Auftraggeber: Gemeinde Brünzow

Ansiedlungsschwerpunkte:

  • Agrarorientierte Umschläge u. agrarorientierte Industrieansiedlung, Holzverarbeitende Industrie mit maritimen Logistikanschluss, Zulieferbetriebe (Automobilindustrie, holzverarbeitende Industrie, Kranbauindustrie) in Zusammenwirkung mit maritimen Logistikanschluss

Bearbeitungsschwerpunkte:

  • Generalverantwortlichkeit und Projektbearbeitung für die Bearbeitung der Lph. 1-9 für die Straßeninfrastrukturanlagen und in Teilen Lph. 1-9 Leitungsbau
  • Bearbeitung der Lph. 1-9 HOAI einschließlich Bauüberwachung für Verkehrsflächen (Straße, Lagerflächen, Schwerlastflächen)
  • Bearbeitung der Lph. 1-9 HOAI einschließlich Bauüberwachung für Verkehrsanlagen (Anschlussbahn und Eisenbahn des Bundes)
  • Bearbeitung des Hafenentwicklungskonzeptes
  • Bearbeitung der notwendigen Bebauungspläne mit Umweltbetrachtungen
  • Entwicklung einer an Investoren anpassbaren Infrastruktur
  • Leitungsbau Schmutzwasserableitung, Regenwasserableitung, Lösch- und Brauchwasserleitung, Wasserversorgungsleitung, Energieversorgung
  • Entwicklung einer Entladestation von Massegütern für Gleis und Straße
  • Begleitung der Fördermittelabwicklung (GA-Förderung)
  • Hafenbau (Kaianlage, Baggerung), Lph. 1 – 9
  • Verkehrstechnische Untersuchung

Auftraggeber: Stadt Cottbus

  • Revitalisierung einer ehemaligen militärischen Fläche / Flugplatz zum Industrie- und Gewerbepark (Altbestand)
  • Generalverantwortlichkeit und Projektbearbeitung Lph. 1-9 für die Straßeninfrastrukturanlagen einschließlich Bauüberwachung für Verkehrsflächen und für Bauabschnitte Lph. 1-9 Leitungsbau (Schmutzwasser, Regenwasser, Löschwasser, Fernwärme, Wasserversorgungsleitung, Energieversorgung)
  • Verkehrsanlage Lph. 2 – 9 der HOAI
  • Entwurfsvermessung Lph. 1 – 6 der HOAI
  • Örtliche Bauüberwachung
  • Ingenieurbauwerke (Leitungen) Lph. 2 – 9 der HOAI
  • Verkehrstechnische Untersuchungen
  • Begleitung der Fördermittelabwicklung (teilw. auf vorh. Altbestand)
  • Entwurfsvermessung
  • Objektplanung
  • Erstellung der Ausschreibungsunterlagen
  •  
  • Auftraggeber: DEGES

    • Variantenuntersuchung zur Verkehrsanlage (Verkehrsführung während der Bauzeit)
    • Verkehrsanlage Lph. 1 – 5
    • Entwurfsvermessung
    • Ingenieurbauwerke